Knusprige Waffeln mit Sauerteig

Sauerteig und Waffeln? Was komisch klingt, ist in Wahrheit ein ziemlich perfektes Match. Schlechte Waffeln sind fettig und schmecken vor allem nach Backpulver. Diese Waffeln nicht! Der Sauerteig gibt den Waffeln nicht nur ein fruchtiges Aroma, sondern sorgt auch dafür, dass sie innen weich und außen knusprig werden – und das ohne, dass eine Tonne Butter im Teig landet.

Bei den Links mit Sternchen* handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr unterstützt dadurch meine Arbeit (Danke dafür 🧡). Für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

Sauerteig-Waffeln über Nacht

Alle Langschläfer werden sich über die bequeme Übernachtgare freuen. So steht das Waffelfrühstück in unter 20 Minuten auf dem Tisch. Ob der Teig acht, zehn oder zwölf Stunden im Kühlschrank bleibt, macht keinen Unterschied. Und auch sonst ist der Waffelteig recht anspruchslos: Der Sauerteig muss für dieses Rezept nicht frisch gefüttert sein. Auch altes Anstellgut erledigt den Job. Ich habe für den Waffelteig bisher immer die Reste meines festen Starters benutzt, weil ich finde, dass sich der milde Geschmack ausgezeichnet macht. Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass das Rezept auch mit flüssigem Starter oder sogar Roggensauerteig funktioniert. Ich sag’s ja, anspruchslos!

Ohne Backpulver und Co.

Anders als viele andere Resterezepte kommen die Sauerteigwaffeln sogar ohne ein zusätzliches Triebmittel aus. Alles was es braucht, ist ein mehr oder weniger frischer Sauerteig und ein paar Stunden Ruhe im Kühlschrank. Also schnappt euch eine Schüssel, morgen gibt’s Waffeln zum Frühstück!

Zutaten für Sauerteig Waffeln

  • Sauerteigstarter oder altes Anstellgut: Der Sauerteig muss nicht frisch gefüttert sein. Für dieses Rezept könnt ihr auch euer altes Anstellgut verwenden. Ich füttere meinen Sauerteig zu gleichen Teilen mit Wasser und Mehl. Beim Mehl benutze ich eine Mischung aus Weizenmehl und Roggenvollkornmehl. Wenn ihr euren Sauerteig mit einem anderen Wasser-Mehl-Verhältnis füttert, müsst ihr die Flüssigkeitsmenge im Rezept entsprechend anpassen.
  • Buttermilch sorgt zusammen mit dem Sauerteig dafür, dass die Waffeln besonders saftig und aromatisch werden. Wenn ihr keine Buttermilch zur Hand habt, könnt ihr Milch oder Hafermilch mit einem Teelöffel Apfelessig oder Zitronensaft mischen.
  • Weizenmehl für die Waffeln eignet sich am besten Weizenmehl 405. Wenn ihr einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl ersetzen möchtet, kann es sein, dass ihr ein bisschen mehr Buttermilch verwenden müsst, damit die Waffeln trotzdem saftig werden.
  • Ei
  • Butter oder vegane Butter
  • Salz für die Würze.
  • Zucker und Vanillezucker für die Süße. Wenn ihr eure Waffeln herzhaft belegen möchtet, könnt ihr den Zucker und Vanillezucker weglassen und durch andere Gewürze und vielleicht durch eine extra Prise Salz ersetzen.

In drei Schritten: Sauerteig Waffeln selber machen

  1. Mehl, Buttermilch und Sauerteigstarter zu einem Vorteig mischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Ei, geschmolzene Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker unter den Teig mischen.
  3. Das Waffeleisen* vorheizen, einfetten und die Sauerteigwaffeln knusprig ausbacken.

Diese Waffeln mit Sauerteig sind:

  • außen knusprig und innen saftig
  • einfach gemacht
  • ohne Backpulver
  • über Nacht gemacht
  • mit altem Anstellgut
  • ein Resterezept
  • besonders bekömmlich dank Fermentation

Hilfreiche Tools – Meine Empfehlungen

Bei den Links mit Sternchen* handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr unterstützt dadurch meine Arbeit (Danke dafür 🧡). Für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

Mehr Produktempfehlungen findet ihr hier.

Mehr Sauerteig Waffeln

Glutenfreie Sauerteig Waffeln mit Buchweizenmehl

Glutenfreie Sauerteig Waffeln mit Buchweizenmehl

Diese glutenfreien Waffeln werden mit glutenfreiem Sauerteigstarter und frisch gemahlenem Buchweizen gemacht. Dadurch enthalten sie viele Nährstoffe und Ballaststoffe. Buchweizenwaffeln sind je nach Topping ein gesunder Snack, ein leckeres Frühstück oder ein süßer…

mehr lesen
Gesunde Haferflocken Waffeln mit Sauerteig

Gesunde Haferflocken Waffeln mit Sauerteig

Diese Haferflocken Waffeln enthalten keinen Zucker, deshalb eigenen sie sich sowohl für ein herzhaftes als auch für ein süßes Waffelfrühstück. Sie enthalten keine Butter und kein zusätzliches Mehl (abgesehen vom Sauerteigstarter). Außerdem gelingen die Waffeln ohne…

mehr lesen
Knusprige Sauerteig Waffeln mit Dinkelmehl

Knusprige Sauerteig Waffeln mit Dinkelmehl

Eigentlich würde ich euch jetzt erzählen, dass diese Waffeln einfach und schnell gemacht sind. Den Waffelteig mit Dinkelmehl und Sauerteig könnt ihr abends vorbereiten, über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und am nächsten Tag ohne weitere Teigruhe im Waffeleisen…

mehr lesen
Knusprige Waffeln mit Sauerteig

Sauerteigwaffeln

Ein Waffelfrühstück unter 20 Minuten? Kein Problem! Mit diesem einfachen Sauerteigrezept gelingen Waffeln mit Sauerteig quasi über Nacht – ohne Backpulver und fettarm. Der Teig wird am Vorabend angerührt und ruht über Nacht im Kühlschrank. Vor dem Frühstück müssen die Waffeln nur noch gebacken werden und fertig ist das Frühstück!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 12 Stunden
Gesamtzeit 12 Stunden 20 Minuten
Gericht Frühstück
Portionen 6 Waffeln

Zutaten
  

Vorteig

  • 200 g Sauerteigstarter funktioniert auch mit altem Anstellgut
  • 190 g Buttermilch oder Hafermilch mit einem TL Apfelessig
  • 150 g Weizenmehl

Hauptteig

  • 1 Ei oder Eiersatz
  • 3 EL Butter, geschmolzen oder vegane Butter
  • ¼ TL Salz
  • 3 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker

Anleitungen
 

Tag 1

  • Für den Vorteig werden Mehl, Starter und Buttermilch mit einem Schneebesen verrührt.
  • Vorteig über Nacht oder für acht bis zehn Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tag 2

  • Butter in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen.
  • Ei, geschmolzene Butter, Salz, Zucker und Vanillezucker unter den Teig mischen.
  • Waffeleisen vorheizen und leicht einfetten.
  • Teig mit einer Schöpfkelle auf das Waffeleisen geben und solange backen, bis die Waffel leicht gebräunt ist.
  • Fertige Waffeln sollten, wenn möglich, nicht gestapelt werden, sondern nebeneinander auf ein Gitter gelegt werden. So bleiben sie knusprig.

Notizen

Wer auf herzhafte Waffeln steht, sollte Zucker und Vanillezucker weglassen und gegebenenfalls durch eine extra Prise Salz ersetzen.
Keyword Brunchrezept, einfach, fluffig, knusprig, mit altem Anstellgut, mit Sauerteig, über Nacht

Du hast eines meiner Rezepte ausprobiert?

⭐⭐⭐⭐⭐

Du würdest mir sehr helfen, wenn du dieses Rezept bewertest und dein Feedback in einen Kommentar schreibst. Danke dir!🧡

Zeig mir auch gerne, wie es geworden ist! Verlinke @kruemelig auf deinem Instagram– oder Facebookpost oder nutze #krümelig. Wenn du dir das Rezept für später merken möchtest, speichere es gerne auf Pinterest!

Saftige Waffeln mit Sauerteig

Hey, schön, dass du hier bist! 🧡

 

Ich bin Theresa und ich backe – am liebsten mit Sauerteig. Auf meinem Blog Krümelig teile ich meine liebsten Rezepte mit dir.

Das könnte dich auch interessieren

Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

Mit kaum einem anderen Brot kann man so viel Eindruck schinden, wie mit einem selbst gebackenem Baguette. Es ist das perfekte Mitbringsel zum Grillabend oder zum weihnachtlichen Fondue-Essen. Mit diesen einfachen Rezepten gelingen euch rustikale Wurzelbrote,...

mehr lesen
Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

In einem Monat ist Johannistag und damit endet die Rhabarber Saison. Aber bis es soweit ist, habe ich noch das ein oder andere Rhabarberrezept, das ich unbedingt mit euch teilen möchte. Heute gibt es fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig. Der Teig ist einfach und...

mehr lesen
Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

Das perfekte Brot zum Grillen, sollte außen knusprig sein und innen so weich, dass es Soßen und Dips gut aufsaugen kann. Außerdem sollte es sich leicht auch ohne Messer teilen lassen und auch optisch etwas hermachen. Wenn es dann noch Urlaubserinnerungen weckt,...

mehr lesen

3 Kommentare

  1. Janine

    5 Sterne
    Super einfach! Sehr lecker und eine super Resteverwertung für altes Anstellgut. Hab altes Anstellgut vom Roggen- und Weizensauerteig gemischt verwendet.
    Absolut gelingsicher!!!!

    Antworten
  2. Julia

    Hallo, möchte deine Waffeln ausprobieren. Ich habe ganz frischen Sauerteig gemacht, das 1. Mal . Muss ich da Hefe dazu geben? Wenn ja, in welchem Schritt? VG Julia

    Antworten
    • Theresa

      Hallo Julia 😊
      es kommt drauf an, wie fit dein Sauerteig ist. Wenn er sich nach dem Füttern innerhalb von drei bis vier Stunden verdoppelt, brauchst du eigentlich keine zusätzliche Hefe. Aber wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, würde ich einen kleinen Krümel Hefe in den Vorteig geben. Den kannst du ganz normal über Nacht in den Kühlschrank stellen. Sag gerne Bescheid, ob es geklappt hat!
      Liebe Grüße, Theresa

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Gesunde Waffeln mit Buchweizenmehl

Fünf Zero-Waste-Rezepte für dein altes Anstellgut

E-Mail-Serie für 0 Euro 💌

Abonniere unseren Sauerteig Newsletter und los geht's!

Schön, dass du dabei bist! Bitte überprüfe dein Postfach, um die Anmeldung zu bestätigen und die Rezepte zu erhalten. 🧡