Sauerteig-Weckmänner wie vom Bäcker: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Kennt ihr Weckmänner, Stutenkerle, Dambedei oder Grittibänz? Egal, wie ihr sie nennt oder ob ihr sie an Nikolaus oder St. Martin esst: Die kleinen Teigmännchen mit Sauerteig sind super weich und fluffig und ein tolles Geschenk. Ihr könnt entscheiden, ob eure Weckmänner Schal und Mütze tragen oder lieber Mantelknöpfe und geflochtene Zöpfe. Dieses Rezept kommt ohne Hefe aus. Wenn ihr die Butter mit einer veganen Alternative ersetzt und die Stutenkerle mit Hafermilch statt mit Ei bestreicht, könnt ihr daraus vegane Weckmänner machen. Viel Spaß beim Backen! 💙

Zutaten für die Weckmänner mit Sauerteig

  • Mehl für dieses Rezept eignet sich am besten Weizenmehl 405. Wenn ihr einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl ersetzen möchtet, kann es sein, dass ihr auch die Wassermenge erhöhen müsst. Vollkornmehl nimmt mehr Wasser auf, als weißes Mehl.
  • Wasser: Im Sommer sollte es kalt sein, im Winter lauwarm.
  • Starter: Der Sauerteig muss nicht frisch gefüttert sein, aber die letzte Auffrischung sollte nicht länger als eine Woche her sein. Wenn ihr altes Anstellgut übrig habt, habe ich hier die passenden Rezepte für euch. Ich füttere meinen Sauerteig zu gleichen Teilen mit Wasser und Mehl. Beim Mehl benutze ich eine Mischung aus Weizenmehl und Roggenvollkornmehl. Wenn ihr euren Sauerteig mit einem anderen Wasser-Mehl-Verhältnis füttert, müsst ihr die Wassermenge im Rezept entsprechend anpassen.
  • Butter: Die Butter sollte weich sein, damit sie sich besser mit dem Teig verbindet. Ihr könnt die Butter auch durch eine vegane Alternative ersetzen.
  • Zucker für die Süße.
  • Vanillezucker für den Geschmack.

In drei Schritten: So werden Weckmänner gemacht

  1. Alle Zutaten zu einem Teig mischen und ruhen lassen. Den Teig für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Die Weckmänner formen, mit Hagelzucker und Rosinen dekorieren und im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Die Weckmänner mit Ei bestreichen und zirka 20 Minuten goldbraun backen.

Wie werden Weckmänner geformt?

Zuerst schleift ihr die Teiglinge rund und rollt sie anschließend länglich. Bei einem Drittel der Rolle soll der Hals entstehen. Dafür verdünnt ihr die Stelle verdünnt indem ihr mit der Handkante in einer Sägebewegung über die Stelle rollt. Um die Beine zu formen, wird das untere Drittel der Rolle mit einer Teigkarte in zwei Teile geteilt. Die Arme mit der Teigkarte unter dem Hals einschneiden. Den übrigen Teig ausrollen und runde Kreise für die Mützen ausstechen. Die Kreise an einer Stelle einschlagen und mit der Krempe nach unten um die Köpfe legen. Aus den Teigresten werden die Nasen sowie Schals und Zöpfe für die Weckmänner geformt. Nach der Teigruhe werden die Weckmänner mit Ei bestrichen und mit Rosinen und Hagelzucker verziert. Für den Mund könnt ihr die Weckmänner mit einer Schere leicht einschneiden.

Drei Fragen zu Weckmännern

Wo sagt man Weckmann?

Im Rheinland und Saarland, der Pfalz, in Hessen und in Baden-Württemberg, Franken sowie in weiteren Teilen von Nord- und teilweise auch in Ostdeutschland heißt das Teigmännchen Weckmann. Der Name Stutenkerl ist in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Westfalen verbreitet. In diesen Regionen wird Rosinenbrot auch als Stuten bezeichnet. In Süddeutschland und Österreich wird das Gebäck als Krampus bezeichnt und in der Schweiz als Grittibänz.

Wann werden Weckmänner gegessen?

Je nach Region werden Weckmänner zu St. Martin oder erst am Nikolaustag gegessen.

Welche Bedeutung hat der Weckmann?

Auch die Bedeutung ist von Region zu Region unterschiedlich. Die Weckmänner können entweder den heiligen Nikolaus, St. Martin oder den Krampus symbolisieren.

Du hast noch keinen Sauerteig-Starter?

Erhalte unseren E-Mail-Kurs „So züchtest du deinen eigen Starter“ für 0 Euro 💌

Abonniere unseren Sauerteig-Newsletter!

    Wofür interessierst du dich?

    Natürlich kannst du dich jederzeit wieder abmelden. Infos zum Datenschutz.

    Mehr weihnachtliche Rezepte mit Sauerteig

    Rezept: Sauerteig-Weckmänner wie vom Bäcker

    Kennt ihr Weckmänner, Stutenkerle, Dambedei oder Grittibänz? Egal, wie ihr sie nennt oder ob ihr sie an Nikolaus oder St. Martin esst: Die kleinen Teigmännchen mit Sauerteig sind super weich und fluffig und ein tolles Geschenk. Ihr könnt entscheiden, ob eure Weckmänner Schal und Mütze tragen oder lieber Mantelknöpfe und geflochtene Zöpfe. Dieses Rezept kommt ohne Hefe aus. Wenn ihr die Butter mit einer veganen Alternative ersetzt und die Stutenkerle mit Hafermilch statt mit Ei bestreicht, könnt ihr daraus vegane Weckmänner machen.
    Vorbereitungszeit 30 Minuten
    Zubereitungszeit 20 Minuten
    Ruhezeit 13 Stunden
    Gesamtzeit 13 Stunden 50 Minuten
    Gericht Dambedei, Stutenkerl, Weckmänner
    Küche Deutsch
    Portionen 4 Weckmänner

    Zutaten
      

    • 400 g Mehl
    • 240 g Wasser
    • 40 g Starter
    • 80 g Butter
    • 70 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker

    Anleitungen
     

    Tag 1

    • Alle Zutaten zu einem Teig mischen. Den Teig für sechs bis acht Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Den Teig anschließend für zirka zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Kalter Teig lässt sich leichter formen und verarbeiten.

    Tag 2

    • Um die Weckmänner zu formen, werden die Teiglinge zuerst rund geschliffen und anschließend länglich gerollt.
    • Bei einem Drittel der Rolle soll der Hals entstehen. Dafür wird die Stelle verdünnt indem man mit der Handkante in einer Sägebewegung über die Stelle rollt.
    • Um die Beine zu formen, wird das untere Drittel der Rolle mit einer Teigkarte in zwei Teile geteilt. Die Arme mit der Teigkarte unter dem Hals einschneiden.
    • Den übrigen Teig ausrollen und runde Kreise für die Mützen ausstechen. Die Kreise an einer Stelle einschlagen und mit der Krempe nach unten um die Köpfe legen.
    • Aus den Teigresten werden die Nasen sowie Schals und Zöpfe für die Weckmänner geformt.
    • Die Weckmänner im Kühlschrank ruhen lassen bis sich ihr Volumen deutlich vergrößert hat.
    • Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
    • Nach der Teigruhe werden die Weckmänner mit Ei bestrichen und mit Rosinen und Hagelzucker verziert. Für den Mund könnt ihr die Weckmänner mit einer Schere leicht einschneiden.
    • Die Weckmänner zirka 20 Minuten goldbraun backen.
    • Guten Appetit! 💙
    Keyword einfach, fluffig, mit Sauerteig, ohne Hefe, ohne Kneten, vegan

    Hey, schön, dass du hier bist! 🧡

     

    Ich bin Theresa und ich backe – am liebsten mit Sauerteig. Auf meinem Blog Krümelig teile ich meine liebsten Rezepte mit dir.

    Das könnte dich auch interessieren

    Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

    Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

    Mit kaum einem anderen Brot kann man so viel Eindruck schinden, wie mit einem selbst gebackenem Baguette. Es ist das perfekte Mitbringsel zum Grillabend oder zum weihnachtlichen Fondue-Essen. Mit diesen einfachen Rezepten gelingen euch rustikale Wurzelbrote,...

    mehr lesen
    Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

    Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

    In einem Monat ist Johannistag und damit endet die Rhabarber Saison. Aber bis es soweit ist, habe ich noch das ein oder andere Rhabarberrezept, das ich unbedingt mit euch teilen möchte. Heute gibt es fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig. Der Teig ist einfach und...

    mehr lesen
    Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

    Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

    Das perfekte Brot zum Grillen, sollte außen knusprig sein und innen so weich, dass es Soßen und Dips gut aufsaugen kann. Außerdem sollte es sich leicht auch ohne Messer teilen lassen und auch optisch etwas hermachen. Wenn es dann noch Urlaubserinnerungen weckt,...

    mehr lesen

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating




    Mini-Kurs: So züchtest du deinen eigenen Sauerteig-Starter

    Abonniere unseren Sauerteig-Newsletter!

    Bonus: Erhalte den E-Mail-Kurs "So züchtest du deinen eigenen Starter" für 0 Euro 💌

     

    Schön, dass du dabei bist! Bitte überprüfe dein Postfach, um die Anmeldung zu bestätigen und den E-Mail-Kurs zu starten. 🧡 Bitte überprüfe auch deinen Spamordner, wenn du keine Mail von Krümelig erhalten hast.