Altes Anstellgut: Wiener Apfelstrudel mal anders

Warum Sauerteig in den Teig für einen Wiener Apfelstrudel? Das ist eine berechtigte Frage. Strudelteig braucht kein Triebmittel, deshalb könnt ihr in diesem Rezept prima euer altes Anstellgut verwerten. Aber viele Originalrezepte für Wiener Apfelstrudel nutzen einen Teelöffel Apfelessig im Rezept, weil die Säure in dem Teig Stabilität verleiht. Die gleiche Funktion erfüllt in diesem Apfelstrudel-Rezept der Sauerteig. So zaubert ihr nicht nur einen super leckeren Strudel, sondern verwertet auch noch eure Sauerteigreste. Viel Spaß beim Backen!

Bei den Links mit Sternchen* handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr unterstützt dadurch meine Arbeit (Danke dafür 🧡). Für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

Das braucht ihr für diesen Apfelstrudel mit Sauerteig

  • Sauerteigstarter ist in diesem Fall nicht das Triebmittel, sondern sorgt für Stabilität und Geschmack. Er muss nicht aktiv oder frisch gefüttert sein. Ihr könnt für dieses Rezept auch altes Anstellgut oder Sauerteigreste verwenden.
  • Mehl: Für Strudelteig eignet sich am besten Weizenmehl Typ 405. Wenn ihr das Mehl teilweise durch Vollkornmehl ersetzen möchtet, kann es sein, dass ihr den Wasseranteil im Rezept erhöhen müsst.
  • Wasser sollte lauwarm sein.
  • Öl und Ei geben dem Teig Elastizität.
  • Salz für den Geschmack.
  • Butter sollte geschmolzen
  • Semmelbrösel und gemahlene Nüsse werden geröstet, bevor auf den Strudelteig gestreut werden. Sie saugen beim Backen überschüssige Flüssigkeit auf und sorgen für Röstaromen.
  • Äpfel: Für Apfelstrudel eignen sich am besten säuerliche Äpfel.
  • Zucker für die Süße.
  • Rosinen nach Geschmack. Für zusätzliches Aroma könnt ihr die Rosinen vorher in Rum einlegen.
  • Zimt: Wenn ihr Zimt nicht mögt, könnt ihr ihn zum Beispiel durch Vanillezucker ersetzen.

In drei Schritten: So wird Wiener Apfelstrudel gemacht

  1. Den Teig mischen, kneten bis er glatt und eleatisch ist und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  2. Den Teig auf einem bemehltem Tuch hauchdünn ausziehen und mit Butter, Bröseln, Nüssen, Zucker, Zimt, Äpfeln und Rosinen belegen.
  3. Den Strudel aufrollen, mit Butter einstreichen und zirka 45 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.

Häufige Fragen zu Wiener Apfelstrudel

Was ist der Unterschied zwischen Strudelteig und Blätterteig?

Blätterteig erhält seine Schichten, in dem Butter in den Teig eingeschlagen wird und der Teig anschließend immer wieder gefaltet (touriert) wird. Strudelteig ist ein besonders elastischer Teig, der so dünn ausgezogen wird, dass man dadurch Zeitung lesen kann. Durch das Aufrollen entstehen die Schichten beim Strudelteig.

Kann man Apfelstrudel am nächsten Tag noch essen?

Apfelstrudel schmeckt am besten frisch. Wenn ihr den Strudel am nächsten Tag noch essen möchtet, könnt ihr ihn kurz im Ofen aufwärmen. Wichtig ist, dass der Strudel nur so kurz wie möglich im Ofen bleibt, damit die äußeren Schichten nicht zu trocken werden.

Warum reißt Strudelteig?

Strudelteig wird so dünn ausgezogen, dass man durch den Teig eine Zeitung lesen könnte. Damit der Teig beim Ausziehen nicht reißt, muss er elastisch sein. Wenn er trotzdem reißt, kann das verschiedene Gründe haben. Entweder er ist zu trocken oder nicht nicht entspannt genug. Vor dem Ausziehen muss der Teig mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen. Sollte er zu trocken sein, könnt ihr den Teig etwas anfeuchten und einölen bevor er ruht.

Wie wird Apfelstrudel gerollt?

Der Studelteig wird auf einem bemehlten Tuch ausgezogen und belegt. Um ihn zu rollen ohne, dass die dünne Teigschicht dabei reißt, wird der Teig an allen Seiten zirka drei Zentimeter über die Füllung geklappt. Dann hebt ihr das Tuch an einer Seite vorsichtig an, sodass sich der Strudel von selbst aufrollt. Mithilfe des Tuchs könnt ihr den Strudel anschließend auch auf ein gefettetes Backblech transferieren.

Hilfreiche Tools – Meine Empfehlungen

Bei den Links mit Sternchen* handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr unterstützt dadurch meine Arbeit (Danke dafür 🧡). Für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

Mehr Produktempfehlungen findet ihr hier.

Mehr Kuchen mit Sauerteig

Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

In einem Monat ist Johannistag und damit endet die Rhabarber Saison. Aber bis es soweit ist, habe ich noch das ein oder andere Rhabarberrezept, das ich unbedingt mit euch teilen möchte. Heute gibt es fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig. Der Teig ist einfach und…

mehr lesen
Bienenstich mit Puddingfüllung und Sauerteig

Bienenstich mit Puddingfüllung und Sauerteig

Der Sauerteigboden hat einen ähnliche Konsistenz wie ein klassischer Hefeteig. Trotzdem kommt der Teig ganz ohne Hefe und ohne Backpulver aus und wird nur mit Sauerteig getrieben. Gefüllt wird der Bienenstich mit einer cremigen Puddingfüllung aus Sahne und…

mehr lesen
Saftiger Karottenkuchen mit altem Anstellgut

Saftiger Karottenkuchen mit altem Anstellgut

Die beste Sorte Frühjahrsputz ist die, bei der man ein Glas mit altem Anstellgut aus dem Kühlschrank nimmt und daraus einen richtig saftigen Karottenkuchen zaubert. Die besonders Motivierten unter euch können das Glas danach noch ausspülen und frischen Sauerteig…

mehr lesen
Apfelstrudel mit Strudelteig und Sauerteig.

Rezept: Wiener Apfelstrudel mit altem Anstellgut

Mit diesem Rezept zaubert ihr einen klassischen Wiener Apfelstrudel. Das alte Anstellgut im Teig sorgt für zusätzliches Aroma und Stabilität. Gefüllt wird der Apfelstrudel mit einer Mischung aus Äpfeln, Nüssen, Bröseln, Butter und Zimt.
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Ruhezeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 25 Minuten
Gericht Apfelstrudel, Wiener Apfelstrudel
Küche Österreichisch
Portionen 1 Strudel

Zutaten
  

Teig

  • 100 g Sauerteigstarter
  • 250 g Mehl
  • 75 g Wasser
  • 2 TL Öl
  • 1 Ei
  • ¼ TL Salz

Füllung

  • 100 g Butter geschmolzen
  • 50 g Semmelbrösel
  • 50 g Nüsse gemahlen
  • 4-6 Äpfel säuerlich
  • 100 g Zucker
  • 50 g Rosinen optional
  • 2 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel mischen.
  • Den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und solange kneten, bis ein glatter und elastischer Teig entsteht.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, die Oberfläche mit Öl bestreichen, die Schüssel über den Teig stülpen und zirka 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.
  • Brösel und gemahlene Nüsse in einer Pfanne leicht anrösten, abkühlen lassen und mit Zucker und Zimt mischen.
  • Die Äpfel waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Ein großes Tuch oder eine Tischdecke mit Mehl bestäuben.
  • Den Teig auf das Tuch legen und mit den Händen vorsichtig zu einem großen Rechteck ziehen. Der Teig sollte so dünn sein, dass man dadurch Zeitung lesen könnte.
  • Die dickeren Ränder abschneiden.
  • Den Teig vorsichtig mit der geschmolzenen Butter bestreichen, mit der Brösel-Nuss-Mischung bestreuen und mit Apfelscheiben und Rosinen belegen.
  • Den Strudelteig an allen Seiten zirka drei Zentimeter über die Füllung schlagen.
  • Das Tuch an einer Seite anheben, sodass sich der Strudel locker aufrollt.
  • Den Strudel auf ein gefettetes Backblech legen, mit der restlichen Butter bestreichen und 45 Minuten goldbraun backen.
  • Mit Puderzucker und noch warm Vanillesauce oder Vanilleeis servieren. Guten Appetit!
Keyword Kuchen mit Sauerteig, mit Sauerteig, mit Strudelteig

Du hast eines meiner Rezepte ausprobiert?

⭐⭐⭐⭐⭐

Du würdest mir sehr helfen, wenn du dieses Rezept bewertest und dein Feedback in einen Kommentar schreibst. Danke dir!🧡

Zeig mir auch gerne, wie es geworden ist! Verlinke @kruemelig auf deinem Instagram– oder Facebookpost oder nutze #krümelig. Wenn du dir das Rezept für später merken möchtest, speichere es gerne auf Pinterest!

Altes Anstellgut: Wiener Apfelstrudel mal anders

Hey, schön, dass du hier bist! 🧡

 

Ich bin Theresa und ich backe – am liebsten mit Sauerteig. Auf meinem Blog Krümelig teile ich meine liebsten Rezepte mit dir.

Das könnte dich auch interessieren

Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

Mit kaum einem anderen Brot kann man so viel Eindruck schinden, wie mit einem selbst gebackenem Baguette. Es ist das perfekte Mitbringsel zum Grillabend oder zum weihnachtlichen Fondue-Essen. Mit diesen einfachen Rezepten gelingen euch rustikale Wurzelbrote,...

mehr lesen
Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

In einem Monat ist Johannistag und damit endet die Rhabarber Saison. Aber bis es soweit ist, habe ich noch das ein oder andere Rhabarberrezept, das ich unbedingt mit euch teilen möchte. Heute gibt es fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig. Der Teig ist einfach und...

mehr lesen
Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

Das perfekte Brot zum Grillen, sollte außen knusprig sein und innen so weich, dass es Soßen und Dips gut aufsaugen kann. Außerdem sollte es sich leicht auch ohne Messer teilen lassen und auch optisch etwas hermachen. Wenn es dann noch Urlaubserinnerungen weckt,...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Gesunde Waffeln mit Buchweizenmehl

Fünf Zero-Waste-Rezepte für dein altes Anstellgut

E-Mail-Serie für 0 Euro 💌

Abonniere unseren Sauerteig Newsletter und los geht's!

Schön, dass du dabei bist! Bitte überprüfe dein Postfach, um die Anmeldung zu bestätigen und die Rezepte zu erhalten. 🧡