Fluffiges Kartoffel Toastbrot mit Sauerteig

Ich liebe herzhaftes Vollkornbrot, aber genau so sehr freue ich mich über eine Scheibe Toastbrot mit Marmelade zum Frühstück. Und natürlich schmeckt selbstgebackenes Toastbrot um Welten besser als die gekaufte Variante. Diese Version mit Sauerteig und Kartoffeln bleibt besonders lange frisch und saftig. Der Teig kommt ohne Ei und ohne Hefe aus. Wenn ihr die Butter durch eine pflanzliche Alternative ersetzt, ist das Sauerteig Toastbrot vegan. Ihr könnt das Brot nach dem Backen in Scheiben schneiden und einfrieren. Für ein schnelles Frühstück könnt ihr das Brot dann portionsweise im Toaster wieder auftauen.

Bei den Links mit Sternchen* handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr unterstützt dadurch meine Arbeit (Danke dafür 🧡). Für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

Zutaten für Sauerteig Kartoffel Toastbrot

  • Weizenmehl: Für dieses Toastbrot eignet sich am besten Weizenmehl Typ 550. Alternativ könnt ihr aber auch Weizenmehl Typ 405 verwenden. Wenn ihr einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl ersetzen möchtet, müsst ihr den Wasseranteil im Rezept entsprechend erhöhen, weil Vollkornmehl mehr Wasser aufnehmen kann.
  • Wasser: Im Sommer kalt, im Winter lauwarm.
  • Kartoffeln (gekocht, geschält und abgekühlt). Für das Rezept könnt entweder festkochende oder mehligkochende Kartoffeln verwenden.
  • Sauerteigstarter: Ich füttere meinen Sauerteigstarter zu gleichen Teilen mit Wasser und Mehl. Für das Mehl benutze ich eine Mischung aus Weizen- und Roggenvollkornmehl. Wenn ihr ein anderes Mehl-Wasser-Verhältnis verwendet, müsst ihr möglicherweise die Wassermenge im Rezept anpassen. Wenn ihr noch keinen Sauerteigstarter habt, zeige ich euch hier, wie ihr einen züchten könnt.
  • Butter oder eine vegane Alternative
  • Salz und Zucker für den Geschmack
Sauerteig Toastbrot mit Kartoffeln

In drei Schritten: So wird der Sauerteig Sandwichtoast gemacht

Den Teig anmischen

Für den Vorteig 100 g Wasser aufkochen* und über 100 g Weizenmehl gießen. Die Mischung verrühren* bis ein einigermaßen homogener Teig entsteht. Den Teig abdecken und vollständig abkühlen lassen.

Die geschälten und gekochten Kartoffeln mit einer Gabel fein zerdrücken.

Mehl, Wasser, Kartoffeln, weiche Butter, Sauerteigstarter, Salz und Zucker mit dem Vorteig zu einem homogenen Teig verkneten.

Den Teig abdecken und vier bis sechs Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Das Volumen sollte sich deutlich vergrößert haben. Den Teig nach 30 Minuten einmal dehnen und falten und den Vorgang zwei bis drei mal wiederholen.

Kartoffel Toastbrot mit Sauerteig in Nahaufnahme

Das Toastbrot formen

Den Teig entweder zu einem länglichen Laib formen und in eine Toastform* legen. Wenn ihr eine normale Kastenform* benutzen möchtet, könnt ihr den Teig auch zu vier kleinen runden Laiben formen* und diese neben einander in die Form legen. Das sorgt für eine hübsche Optik.

Die Form über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Das Kartoffel Toastbrot backen

Den Ofen mit einer Dampfschale bestehend aus einer ​Edelstahl-Ofenform*​ und ​Lavasteinen*​ auf 200 Grad vorheizen.

Die Teigoberfläche mit Waser oder (pflanzlicher) Milch bestreichen und 20 Minuten mit Dampf und 20 Minuten ohne Dampf backen.

Das Toastbrot 10 Minuten in der Form auskühlen lassen.

Hilfreiche Tools – Meine Empfehlungen

Bei den Links mit Sternchen* handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr unterstützt dadurch meine Arbeit (Danke dafür 🧡). Für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

Mehr Produktempfehlungen findet ihr hier.

Mehr Toastbrote mit Sauerteig

Toastbrot mit Sauerteig backen – Rezept

Toastbrot mit Sauerteig backen – Rezept

Heute zeige ich euch ein ganz einfaches Rezept, mit dem ihr Toastbrot mit Sauerteig selber backen könnt. Toastbrot ist nicht unbedingt bekannt als besonders gesundes Frühstück. Und klar – Weißbrot hat weniger Ballast- und Nährstoffe als Vollkornbrot mit Kernen. Aber…

mehr lesen
Fluffiges Kartoffel Toastbrot mit Sauerteig

Rezept: Sauerteig Kartoffel Toastbrot

Ich liebe herzhaftes Vollkornbrot, aber genau so sehr freue ich mich über eine Scheibe Toastbrot mit Marmelade zum Frühstück. Und natürlich schmeckt selbstgebackenes Toastbrot um Welten besser als die gekaufte Variante. Diese Version mit Sauerteig und Kartoffeln bleibt besonders lange frisch und saftig. Der Teig kommt ohne Ei und ohne Hefe aus. Wenn ihr die Butter durch eine pflanzliche Alternative ersetzt, ist das Sauerteig Toastbrot vegan. Ihr könnt das Brot nach dem Backen in Scheiben schneiden und einfrieren. Für ein schnelles Frühstück könnt ihr das Brot dann portionsweise im Toaster wieder auftauen.
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Ruhezeit 18 Stunden
Gesamtzeit 19 Stunden 10 Minuten
Gericht Kartoffel Toastbrot, Sauerteig Sandwichbrot, Sauerteig Toastbrot
Portionen 1 Toastbrot

Zutaten
  

Vorteig

  • 100 g Weizenmehl Typ 550
  • 100 g heißes Wasser

Hauptteig

  • Vorteig abgekühlt
  • 375 g Weizenmehl Typ 550
  • 165 g Wasser
  • 125 g Kartoffeln gekocht
  • 50 g Sauerteigstarter
  • 20 g Butter oder eine vegane Alternative
  • TL Salz
  • 1 TL Zucker

Anleitungen
 

Tag 1

  • Für den Vorteig 100 g Wasser aufkochen* und über 100 g Weizenmehl gießen. Die Mischung verrühren* bis ein einigermaßen homogener Teig entsteht. Den Teig abdecken und vollständig abkühlen lassen.
  • Die geschälten und gekochten Kartoffeln mit einer Gabel fein zerdrücken.
  • Mehl, Wasser, Kartoffeln, weiche Butter, Sauerteigstarter, Salz und Zucker mit dem Vorteig zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Den Teig abdecken und vier bis sechs Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Das Volumen sollte sich deutlich vergrößert haben. Den Teig nach 30 Minuten einmal dehnen und falten und den Vorgang zwei bis drei mal wiederholen.
  • Den Teig entweder zu einem länglichen Laib formen und in eine Toastform* legen. Wenn ihr eine normale Kastenform* benutzen möchtet, könnt ihr den Teig auch zu vier kleinen runden Laiben formen* und diese neben einander in die Form legen. Das sorgt für eine hübsche Optik.
  • Die Form über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Tag 2

  • Den Ofen mit einer Dampfschale bestehend aus einer ​Edelstahl-Ofenform*​ und ​Lavasteinen*​ auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Teigoberfläche mit Waser oder (pflanzlicher) Milch bestreichen und 20 Minuten mit Dampf und 20 Minuten ohne Dampf backen.
  • Das Toastbrot 10 Minuten in der Form auskühlen lassen.
Keyword fluffig, mit Sauerteig, ohne Hefe, über Nacht

Du hast eines meiner Rezepte ausprobiert?

⭐⭐⭐⭐⭐

Du würdest mir sehr helfen, wenn du dieses Rezept bewertest und dein Feedback in einen Kommentar schreibst. Danke dir!🧡

Zeig mir auch gerne, wie es geworden ist! Verlinke @kruemelig auf deinem Instagram– oder Facebookpost oder nutze #krümelig. Wenn du dir das Rezept für später merken möchtest, speichere es gerne auf Pinterest!

Fluffiges Kartoffel Toastbrot mit Sauerteig

Hey, schön, dass du hier bist! 🧡

 

Ich bin Theresa und ich backe – am liebsten mit Sauerteig. Auf meinem Blog Krümelig teile ich meine liebsten Rezepte mit dir.

Das könnte dich auch interessieren

Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

Mit kaum einem anderen Brot kann man so viel Eindruck schinden, wie mit einem selbst gebackenem Baguette. Es ist das perfekte Mitbringsel zum Grillabend oder zum weihnachtlichen Fondue-Essen. Mit diesen einfachen Rezepten gelingen euch rustikale Wurzelbrote,...

mehr lesen
Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

In einem Monat ist Johannistag und damit endet die Rhabarber Saison. Aber bis es soweit ist, habe ich noch das ein oder andere Rhabarberrezept, das ich unbedingt mit euch teilen möchte. Heute gibt es fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig. Der Teig ist einfach und...

mehr lesen
Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

Das perfekte Brot zum Grillen, sollte außen knusprig sein und innen so weich, dass es Soßen und Dips gut aufsaugen kann. Außerdem sollte es sich leicht auch ohne Messer teilen lassen und auch optisch etwas hermachen. Wenn es dann noch Urlaubserinnerungen weckt,...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Mini-Kurs: So züchtest du deinen eigenen Sauerteig-Starter

Abonniere unseren Sauerteig-Newsletter!

Bonus: Erhalte den E-Mail-Kurs "So züchtest du deinen eigenen Starter" für 0 Euro 💌

 

Schön, dass du dabei bist! Bitte überprüfe dein Postfach, um die Anmeldung zu bestätigen und den E-Mail-Kurs zu starten. 🧡 Bitte überprüfe auch deinen Spamordner, wenn du keine Mail von Krümelig erhalten hast.