Knusprige Dinkel Baguettes mit Sauerteig

Diese Sauerteigbaguettes waren quasi ein Unfall, aber ein ziemlich glücklicher! Nach der Mini-Version stand der französische Klassiker schon lange auf meiner Liste, aber herangetraut habe ich mich bisher noch nicht. Und auch diesmal wollte ich eigentlich nur ein Dinkelbrot als Geburtstagsgeschenk backen. Zur Sicherheit habe ich gleich Teig für zwei Brote vorbereitet (zumindest wollte ich das). Weil ich mit meinen Gedanken aber irgendwo anders war, hatte ich am Ende genug Teig für drei Brote in der Schüssel. Also habe ich mich spontan dazu entschlossen, aus den übrigen Teigdrittel zwei Baguettes zu formen. Und was soll ich sagen: Die Brote waren gut, aber wirklich toll sind die Baguettes geworden. Das Formen ist sicher noch ausbaufähig, aber Kruste, Krume und vor allem Geschmack konnten sich auf jeden Fall sehen lassen.

Bei den Links mit Sternchen* handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr unterstützt dadurch meine Arbeit (Danke dafür 🧡). Für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

Was ihr für die Baguettes mit Sauerteig und Dinkelmehl braucht

  • Dinkelschrot: Ich mahle mein Dinkelschrot am liebsten frisch. Dafür stelle ich den Mahlgrad ein bisschen gröber ein, als bei Mehl. Wenn ihr keine Getreidemühle* habt, könnt ihr gekauften Schrot verwenden oder das Schrot durch Vollkornmehl ersetzen.
  • Brühstück: Für das Brühstück koche ich das entsprechende Wasser im Wasserkocher* auf, gieße es über Schrot oder Mehl, rühre kurz um und lasse die Masse abgedeckt wieder abkühlen.
  • Weizenmehl: Am liebsten nehme ich Weizenmehl 405 oder Weizenmehl 550 in Bio-Qualität. Brot ist ein Grundnahrungsmittel und ich finde, da lohnt es sich auf Qualität zu achten.
  • Dinkelmehl: Genau wie das Schrot, mahle ich meine Vollkornmehle am liebsten selbst. Den Mahlgrad stelle ich so fein wie möglich ein. Dadurch hat man alle Vorteile von Vollkorn (gesundheitlich und geschmacklich) und trotzdem ist die Konsistenz ähnlich fein wie bei weißem Mehl. Wenn ihr keine Getreidemühle habt, könnt ihr natürlich auch gekauftes Vollkornmehl verwenden. Allerdings könnte es sein, dass ihr dann auch den Wasseranteil ein bisschen reduzieren müsst.
  • Sauerteigstarter: Meinen Sauerteigstarter füttere ich zirka zu gleichen Teilen mit Wasser und Mehl. Als Mehle mische ich meistens Weizen- und Roggenmehl zu ungefähr gleichen Teilen. Wenn ihr euren Sauerteig mit mehr oder weniger Wasser füttert, kann es sein, dass ihr den Wasseranteil im Baguetterezept entsprechend anpassen müsst.

Hilfreiche Tools – Meine Empfehlungen

Bei den Links mit Sternchen* handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision und ihr unterstützt dadurch meine Arbeit (Danke dafür 🧡). Für euch ändert sich der Preis dadurch nicht. Mehr Infos zum Datenschutz findet ihr hier.

  • Eine Getreidemühle* für frisch-gemahlenes Dinkel-Mehl.
  • Einen Danish-Whisk* – vor allem wenn ihr keine Knetmaschine nutzt. Damit könnt ihr eure Zutaten vermischen, ohne, dass der ganze Teig am Löffel klebt.
  • Mit diesem scharfen Bäckermesser* zaubert ihr präzise Schnitte in eure Baguettes
  • Mit einer Teigkarte aus Edelstahl* könnt ihr eure Teiglinge abstechen.
  • Eine Dampfschale bestehend aus einer Edelstahl-Ofenform* und Lavasteinen*. Stellt die Schale beim Vorheizen auf den Boden deines Ofens. Wenn ihr euere Baguettes in den Ofen schiebt, schüttet ihr heißes Wasser auf die Steine. Dadurch entsteht Dampf, der dafür sorgt, dass eure Baguettes gut aufgehen.
  • Neben der Dampfschale, würde ich euch auch einen Brotbackstein* empfehlen. Dadurch werden die Baguettes schön knusprig.

Mehr Produktempfehlungen findet ihr hier.

Mehr Sauerteig Baguettes

Rezept für einfache Sauerteig Baguettes

Rezept für einfache Sauerteig Baguettes

Ganz ehrlich, mit Sauerteig Baguettes habe ich lange gekämpft, länger als mit Sauerteig Croissants. Entweder die Baguettes sind zu flachen Fladen verlaufen oder waren trocken, hart und an den schlimmsten Tagen manchmal sogar noch verbrannt. Aber nach langem Tüffteln…

mehr lesen

Dinkelbaguette mit Sauerteig

Die Baguettes bestehen aus Weizen- und Dinkelmehl mit einem hohen Vollkornanteil. Für ordentlich Backtrieb sorgt der Sauerteigstarter. Das Rezept kommt ohne Hefe aus und lässt ich am Vortag vorbereiten.
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Ruhezeit 15 Stunden
Gesamtzeit 15 Stunden 40 Minuten
Gericht Baguettes, Sauerteigbrot
Küche Französisch
Portionen 3 Baguettes

Zutaten
  

Brühstück

  • 50 g Dinkelschrot frisch gemahlen
  • 100 g Wasser kochend

Hauptteig

  • 300 g Weizen 405
  • 275 g Vollkorn-Dinkelmehl frisch gemahlen
  • 400 g Wasser kalt
  • TL Salz
  • 120 g Sauerteigstarter

Anleitungen
 

Tag 1

  • Für das Brühstück werden 50 g Dinkelschrot mit der doppelten Menge kochendem Wasser vermischt.
  • Das Brühstück abdecken und vollständig auskühlen lassen.
  • Dinkel- und Weizenmehl, Wasser, Salz, Sauerteigstarter und das Brühstück zu einem Teig vermischen.
  • Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur zirka drei bis vier Stunden ruhen lassen und dabei alle 30 Minuten dehnen und falten.
  • Den Teig über Nacht oder für acht bis zehn Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tag 2

  • Den Teig auf eine Arbeitsplatte stürzen und mit einem Teigmesser in drei gleiche Teile teilen.
  • Die Teiglinge mit der Hand zu einem Rechteck ziehen, ohne dabei Luft aus dem Teig zu drücken.
  • Das Recheck unter Spannung aufrollen und die Rolle zu einem Baguette formen, das an den Enden spitz zuläuft.
  • Die Baguettes auf ein bemehltes Geschirrtuch legen und abgedeckt eine weitere Stunde ruhen lassen.
  • Den Ofen mit einem Backstein auf 250 Grad vorheizen.
  • Die Baguettes vorsichtig auf den Backstein legen und mit fünft senkrechten Schnitten einschneiden.
  • Die Baguettes in den Ofen schieben, Dampf einschießen und die Temperatur auf 230 Grad reduzieren.
  • Nach 15 Minuten den Dampf entweichen lassen und die Baguettes zirka 15 Minuten fertig backen.
  • Bon appétit!
Keyword ohne Hefe, über Nacht, vegan

Du hast eines meiner Rezepte ausprobiert?

⭐⭐⭐⭐⭐

Du würdest mir sehr helfen, wenn du dieses Rezept bewertest und dein Feedback in einen Kommentar schreibst. Danke dir!🧡

Zeig mir auch gerne, wie es geworden ist! Verlinke @kruemelig auf deinem Instagram– oder Facebookpost oder nutze #krümelig. Wenn du dir das Rezept für später merken möchtest, speichere es gerne auf Pinterest!

Knusprige Dinkelbaguettes mit Sauerteig

Hey, schön, dass du hier bist! 🧡

 

Ich bin Theresa und ich backe – am liebsten mit Sauerteig. Auf meinem Blog Krümelig teile ich meine liebsten Rezepte mit dir.

Das könnte dich auch interessieren

Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

Mit kaum einem anderen Brot kann man so viel Eindruck schinden, wie mit einem selbst gebackenem Baguette. Es ist das perfekte Mitbringsel zum Grillabend oder zum weihnachtlichen Fondue-Essen. Mit diesen einfachen Rezepten gelingen euch rustikale Wurzelbrote,...

mehr lesen
Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

In einem Monat ist Johannistag und damit endet die Rhabarber Saison. Aber bis es soweit ist, habe ich noch das ein oder andere Rhabarberrezept, das ich unbedingt mit euch teilen möchte. Heute gibt es fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig. Der Teig ist einfach und...

mehr lesen
Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

Das perfekte Brot zum Grillen, sollte außen knusprig sein und innen so weich, dass es Soßen und Dips gut aufsaugen kann. Außerdem sollte es sich leicht auch ohne Messer teilen lassen und auch optisch etwas hermachen. Wenn es dann noch Urlaubserinnerungen weckt,...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Mini-Kurs: So züchtest du deinen eigenen Sauerteig-Starter

Abonniere unseren Sauerteig-Newsletter!

Bonus: Erhalte den E-Mail-Kurs "So züchtest du deinen eigenen Starter" für 0 Euro 💌

 

Schön, dass du dabei bist! Bitte überprüfe dein Postfach, um die Anmeldung zu bestätigen und den E-Mail-Kurs zu starten. 🧡 Bitte überprüfe auch deinen Spamordner, wenn du keine Mail von Krümelig erhalten hast.