Das beste Früchtebrot mit Sauerteig – Rezept

Dieses Früchtebrot mit Sauerteig ist kein klassisches Früchtebrot, aber vereint die besten Eigenschaften von Weihnachsklassikern, wie Kletzenbrot, Stollen und Co. Es ist fluffig und locker, wie ein klassisches Rosinen- oder Toastbrot, enthält eine ordentliche Portion getrockneter Früchte (Cranberries, Aprikosen, Rosinen, Zitronat und Orangeat) und weihnachtliche Aromen, wie Lebkuchengewürz, Marzipan und Orange. Dieses Früchtebrot schmeckt ähnlich wie ein Stollen, ist aber dabei viel weniger süß und mächtig. Wenn ihr noch auf der Suche nach einem Rezept für euer Adventsfrühstück seid, dann ist dieses Früchtebrot genau das richtige für euch!

Wie lange ist dieses Früchtebrot haltbar?

Anders als klassisisches Früchtebrot, hat dieses Brot einen höheren Anteil an fluffigem Teig und einen geringeren Anteil an getrockneten Früchten – eher wie die weihnachtliche Version eines Rosinenbrotes. Während kompaktes Früchte- oder Kletzenbrot nache in paar Tagen erst richtig lecker wird, schmeckt dieses Brot am besten frisch. Durch den Sauerteig ist es aber auch fünf bis sieben Tage haltbar.

Wie wird dieses Früchtebrot gelagert?

Ihr könnt das Früchtebrot eigentlich genauso lagern, wie andere Sauerteigbrote. Allerdings würde ich es in ein Baumwolltuch einschlagen, damit die Früchte keine Fruchfliegen anziehen. Ihr könnt das Brot auch im Kühlschrank aufbewahren, aber es kann sein, dass es dadurch schneller austrocknet, als bei Raumtemperatur. Wenn ihr euer Früchtebrot länger lagern möchtet, könnt ihr es in Scheiben schneiden, einfrieren und portionsweise im Toaster auftauen. Hier auch noch ein kleiner Tipp: Ich finde, das Früchtebrot schmeckt am besten frisch getoastet mit gesalzener Butter 💙

Video: So wird das Früchtebrot mit Sauerteig geformt

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
So wird das Früchtebrot geformt.

Zutaten für weihnachtliches Früchtebrot

  • Orangensaft, um die getrockneten Früchte darin einzuweichen. Dafür erhitzt ihr den Orangensaft in einem kleinen Topf und gießt die heiße Flüssigkeit über die Rosinen und Co. Ihr könnt auch andere Säfte nutzen oder den Saft durch Wasser ersetzen.
  • getrocknete Früchte z.B. Orangeat, Zitronat, Cranberries, Rosinen, Aprikosen.
  • Lebkuchen- oder Stollengewürz oder Zimt für ein weihnachtliches Aroma.
  • Weizenmehl: Für dieses Rezept eignet sich am besten Weizenmehl Typ 405. Wenn ihr einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl ersetzen wollt, kann es sein, dass ihr den Wasseranteil im Rezept um 5 bis 10 Prozent erhöhen müsst.
  • Zucker für die Süße.
  • Sauerteigstarter muss nicht frisch gefüttert sein, aber die letzte Auffrischung sollte nicht länger als eine Woche her sein. Wenn ihr altes Anstellgut übrig habt, habe ich hier die passenden Rezepte für euch. Ich füttere meinen Sauerteig zu gleichen Teilen mit Wasser und Mehl. Beim Mehl benutze ich eine Mischung aus Weizenmehl und Roggenvollkornmehl. Wenn ihr euren Sauerteig mit einem anderen Wasser-Mehl-Verhältnis füttert, müsst ihr die Wassermenge im Rezept entsprechend anpassen. Hier findet ihr Tipps, wie ihr euren Sauerteigstarter immer fit und gesund haltet.
  • Butter oder vegane Butteralternative: Die Butter sollte weich sein, damit sie sich gut mir dem Teig verbindet.
  • Salz für den Geschmack.
  • Marzipanrohmasse ist optional. Wenn ihr möchtet, könnt ihr kleine Marzipanstücke in den Teig einarbeiten. Das macht euer Früchtebrot besonders weihnachtlich und ähnelt dem Geschmack von Christstollen.

Kein Rezept mehr verpassen?

Abonniere den Sauerteig-Newsletter 💙

    Wofür interessierst du dich?

    Natürlich kannst du dich jederzeit wieder abmelden. Infos zum Datenschutz.

    In drei Schritten: Früchtebrot backen

    1. Das Mehlkochstück zubereiten und die Früchte mit heißem Saft übergießen und abkühlen lassen.
    2. Alle Zutaten zu einem Teig vermischen und vier bis sechs Stunden ruhen lassen. Das Früchtebrot formen, mit Marzipan füllen und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
    3. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und zwischen 35 und 40 Minuten backen.

    Mehr Sauerteig-Rezepte mit getrockneten Früchten

    Rezept: Weihnachtliches Früchtebrot

    Dieses Früchtebrot mit Sauerteig schmeckt ähnlich wie ein Stollen, ist aber dabei viel weniger süß und mächtig. Wenn ihr noch auf der Suche nach einem Rezept für euer Adventsfrühstück seid, dann ist dieses saftige Früchtebrot genau das richtige für euch!
    Vorbereitungszeit 30 Minuten
    Zubereitungszeit 40 Minuten
    Ruhezeit 18 Stunden
    Gesamtzeit 19 Stunden 10 Minuten
    Gericht Früchtebrot
    Küche Weihnachtsrezept
    Portionen 1 Laib

    Zutaten
      

    Zutaten für Tangzhong/Mehlkochstück

    • 20 g Mehl
    • 100 ml Wasser oder Hafer-Milch

    Brühstück

    • 150 g Orangensaft oder Wasser, heiß
    • 150 g getrocknete Früchte z.B. Orangeat, Zitronat, Cranberries, Rosinen, Aprikosen
    • 2 TL Lebkuchen- oder Stollengewürz oder Zimt

    Zutaten für Hauptteig

    • Tangzhong
    • Brühstück
    • 400 g Weizenmehl
    • 40 g Zucker
    • 40 g Sauerteigstarter
    • 60 g weiche Butter oder vegane Butteralternative
    • 70 g Wasser
    • 1 Prise Salz
    • 100 g Marzipanrohmasse optional

    Anleitungen
     

    Tag 1

    • Für das Mehlkochstück 20 g Mehl mit 100 g Wasser verrühren und unter Rühren kurz aufkochen.
    • Mehlkochstück abdecken und vollständig abkühlen lassen.
    • Die Trockenfrüchte mit einem Messer grob zerkleinern. Den Orangensaft in einem Topf erhitzen und über die Früchte gießen. Gewürze unterrühren und abgedeckt auskühlen lassen.
    • Mehlkochstück, Brühstück, Mehl, Wasser, Zucker, weiche Butter, Sauerteigstarter und Salz zu einem Teig vermischen.
    • Teig abdecken und vier bis sechs Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
    • Teig für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
    • Teig in vier gleiche Teile teilen und zu länglichen Rechtecken ausrollen.
    • Die Marzipanrohmasse in vier Teile teilen, in kleine Stücke brechen und auf die Teigoberfläche drücken (siehe Foto).
    • Rechtecke einrollen und die Rollen nebeneinander in eine gefettete Kastenform legen.
    • Die Oberfläche mit (Hafer-)Milch bestreichen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

    Tag 2

    • Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Früchtebrot 35 bis 40 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit! 💙
    Keyword fluffig, Kuchen mit Sauerteig, mit Sauerteig, ohne Hefe, über Nacht, Weihnachten

    Du hast eines meiner Rezepte ausprobiert?

    ⭐⭐⭐⭐⭐

    Du würdest mir sehr helfen, wenn du dieses Rezept bewertest und dein Feedback in einen Kommentar schreibst. Danke dir!🧡

    Zeig mir auch gerne, wie es geworden ist! Verlinke @kruemelig auf deinem Instagram– oder Facebookpost oder nutze #krümelig. Wenn du dir das Rezept für später merken möchtest, speichere es gerne auf Pinterest!

    Hey, schön, dass du hier bist! 🧡

     

    Ich bin Theresa und ich backe – am liebsten mit Sauerteig. Auf meinem Blog Krümelig teile ich meine liebsten Rezepte mit dir.

    Das könnte dich auch interessieren

    Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

    Drei Rezepte für Baguettes mit Sauerteig

    Mit kaum einem anderen Brot kann man so viel Eindruck schinden, wie mit einem selbst gebackenem Baguette. Es ist das perfekte Mitbringsel zum Grillabend oder zum weihnachtlichen Fondue-Essen. Mit diesen einfachen Rezepten gelingen euch rustikale Wurzelbrote,...

    mehr lesen
    Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

    Saftige und fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig

    In einem Monat ist Johannistag und damit endet die Rhabarber Saison. Aber bis es soweit ist, habe ich noch das ein oder andere Rhabarberrezept, das ich unbedingt mit euch teilen möchte. Heute gibt es fluffige Rhabarber Muffins mit Sauerteig. Der Teig ist einfach und...

    mehr lesen
    Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

    Acht Brote zum Grillen mit Sauerteig

    Das perfekte Brot zum Grillen, sollte außen knusprig sein und innen so weich, dass es Soßen und Dips gut aufsaugen kann. Außerdem sollte es sich leicht auch ohne Messer teilen lassen und auch optisch etwas hermachen. Wenn es dann noch Urlaubserinnerungen weckt,...

    mehr lesen

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating




    Mini-Kurs: So züchtest du deinen eigenen Sauerteig-Starter

    Abonniere unseren Sauerteig-Newsletter!

    Bonus: Erhalte den E-Mail-Kurs "So züchtest du deinen eigenen Starter" für 0 Euro 💌

     

    Schön, dass du dabei bist! Bitte überprüfe dein Postfach, um die Anmeldung zu bestätigen und den E-Mail-Kurs zu starten. 🧡 Bitte überprüfe auch deinen Spamordner, wenn du keine Mail von Krümelig erhalten hast.